Bei der großen Vorstellungsveranstaltung im Berger Bürgersaal stellten sich die CDU-Kandidaten für Kreistag und Gemeinderat den Fragen der Bürger.

Etwa 50 interessierte Bergerinnen und Berger nahmen am vergangenen Donnerstag an der Vorstellungsveranstaltung der CDU Berg teil. Zunächst präsentierten sich die Kandidaten für den Gemeinderat und stellten ihre Themen vor: Breitbandausbau und öffentlicher Nahverkehr standen dabei besonders im Fokus. Aber auch die Wichtigkeit von Vereinsförderung wurde betont: "Vereine sind die Seele der Gemeinde", betonte Sarah Berner (Gemeinderat: Listenplatz 5), die mit drei ihrer Musikschüler den Abend musikalisch begleitete. Roland Grimm (Gemeinderat: Listenplatz 9) hob die Bedeutung lokaler Wirtschaftsförderung hervor: "Rafi ist ein Glücksfall für Berg, wir dürfen aber auch kleinere Gewerbe nicht vergessen und sollten die begonnene Ansiedelung fortführen."

Philipp Köberle, der sowohl für den Gemeinderat als auch für den Kreistag kandidiert (jeweils Platz 4), erklärte die Berufsausbildung und die Krankenversorgung zu seinen Themen; er wolle "während seiner Amtszeit ein offenes Ohr für die Anliegen der Berger Bürger haben.“ Darin stimmte er mit Bürgermeister Helmut Grieb, der ebenfalls für den Kreistag kandidiert, überein. Letzterer hob zudem die Bedeutung von enger und reibungsloser Kooperation zwischen Gemeinden und Kreis hervor - mit seiner kommunalpolitischen Erfahrung und Kompetenz könne er zu dieser maßgeblich beitragen.

Die Veranstaltung wurde moderiert von Timo Baljer (Gemeinderat: Listenplatz 2).

« Wahlkampf trotz Dauerregen! Wir danken für Ihre Unterstützung! »